Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

 
08.04.14

Dr. Yousef H.A. Al-Maini

Curriculum Issues in teaching English: the Saudi Experience

 

Dr. Yousef H.A. Al-Maini arbeitet als Assistant Professor am College of Languages & Translations, einem Fachbereich der Imam Muhammed Ibn Saud Islamic University in Riyadh, Saudi Arabien. Scholars` Press bedankt sich bei dem Autor für die hervorragende Zusammenarbeit. Wir sind glücklich und stolz, mit Dr. Al-Mainis Werk unser Programm um ein weiteres hochwertiges Fachbuch zu bereichern und sehen zukünftigen Publikationen mit Spannung entgegen.


 Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für ein Interview genommen haben. Ihr aktuelles Werk „Curriculum Issues in teaching English: the Saudi Experience“ vermittelt den Lesern neue, wertvolle Ergebnisse aus Ihrer Forschung zum Sprachunterricht. Was hat Sie zu dieser aufschlussreichen Publikation angeregt?

Nun, die Idee kam mir durch meine Studenten. Immer wieder bekam ich von Ihnen die Anfrage, ob es nicht ein Buch mit all meinen Tipps zum Englischlernen gibt.

 Für wen ist das Buch grundsätzlich interessant?

Das lässt sich nicht pauschal beantworten. Sicher profitieren Englischlernende und Englischlehrer von der Lektüre meines Buches, sowohl im universitären als auch im schulischen Bereich. Auch Entscheidungsträgern im Bildungssystem, Bildungs- und Sozialwissenschaftlern kann es wichtige neue Impulse geben.

 Warum sollten die Lern- und Lehrmethoden im EFL-Unterricht verbessert werden und wie kann Ihr Buch dazu beitragen?

Mein Buch hilft zu verstehen, welche Faktoren die Lehr- und Lernmethoden für EFS beeinflussen. Somit schafft es eine Grundlage für die Entwicklung vielfältiger, integrierter Lösungen zur Verbesserung des Englischunterrichtes.

 Wie ist das bisherige Feedback auf die Publikation?

Die Nachfrage war schon vor der Publikation groß und das Buch wurde bereits erwartet. Von einigen Lehrstühlen und Universitäten (vor allem aus dem arabischen Raum) sind schon Exemplare bestellt worden.

 Sie haben kürzlich die weite Reise von Saudi Arabien nach Deutschland angetreten, um uns persönlich in Saarbrücken kennenzulernen. Wie empfanden Sie die Zusammenarbeit mit unserem Team?

Ich wurde sehr freundlich empfangen und erhielt eine ausführliche, kompetente Beratung. Mir gefiel besonders, dass meine eigenen Vorstellungen und Anregungen ernst genommen und in den Publikationsprozess einbezogen wurden. Im persönlichen Gespräch konnte ich mich davon überzeugen, dass hinter dem gelungenen Verlagskonzept fachkundige, motivierte Mitarbeiter stehen.

 Zu unseren Grundsätzen gehört es, aktiv auf neue Autoren zuzugehen. Wie war Ihre erste Reaktion, als wir sie unerwartet kontaktierten?

Im ersten Moment war es natürlich eine Überraschung – allerdings eine sehr positive. Ich habe mich gefreut, dass meine Arbeit über die Grenzen meiner Heimat hinaus Beachtung findet und das Interesse eines etablierten Fachverlages wecken konnte. Das ist eine Bestätigung und ein schönes Kompliment für jeden Autor.

 Hatten Sie Bedenken, bei einem - räumlich so weit entfernten - deutschen Verlag zu veröffentlichen?

Nein, im Gegenteil. Deutsche Unternehmen stehen nicht nur in meiner Heimat für Seriosität und Qualität – ein wichtiger Punkt im Hinblick auf Anerkennung akademischer Werke und ihrer Autoren.
Außerdem unterhält die OmniScriptum Publishing Group Auslandsvertretungen in vielen europäischen und außereuropäischen Ländern. Die Verlagsgruppe ist in erster Linie ein internationales Unternehmen – auch wenn sich der Hauptsitz in Deutschland befindet. Die Bücher werden in verschiedenen Sprachen publiziert und weltweit optimal vermarktet.

 Was hat Sie davon überzeugt, dass Scholars` Press der richtige Verlag für Sie ist?

Vor dieser Entscheidung hatte ich mich bereits mit verschiedenen Verlagen befasst, die Konditionen recherchiert und verglichen. Das Angebot von Scholars` Press hat mich dann sofort angesprochen und überzeugt. Die kostenlose Publikation, eine hervorragende persönliche Betreuung und das gut ausgebaute internationale Vertriebsnetz – in dieser Kombination ein konkurrenzloses Angebot.

 Wird es ein weiteres Buch von Ihnen geben? Falls ja, über welches Themengebiet werden Sie schreiben und würden Sie eine erneute Zusammenarbeit mit uns in Erwägung ziehen?

Ja, ich arbeite tatsächlich gerade an einem weiteren Buch. Geplant ist ein Nachschlagewerk, das deutlich kompakter konzipiert ist. Ich habe mich von Anfang an mit Ihrem Verlag sehr wohl gefühlt – eine zukünftige Zusammenarbeit kann ich mir daher gut vorstellen.