Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

 
21.04.17

NEUE TITEL: Hiob Bewährung im Leid

von Lorenz Schlimme

 Die Kooperation mit dem Fromm-Verlag verlief völlig professionell und reibungslos. Speziell die Autorenbetreuung durch Frau Valeria Spoiala muss als sehr gut bezeichnet werden. Auch Sonderwünsche bei der Textgestaltung wurden bereitwillig  berücksichtigt. Das Programm zum Hochladen des Manuskripts  ist einfach perfekt. Wer sich konzentriert auf die Schrittabfolge der Systematik einlässt,  kann eigentlich keinen Fehler machen. Außerdem bleibt alles bis kurz vor Schluss noch korrigierbar. Hilfreich warten auch die Informationen zum weiteren Ablauf nach der Drucklegung des Buches. Damit erübrigen sich Nachfragen beim Verlag.   

Lorenz Schlimme, Autor des Buches:

 Hiob Bewährung im Leid

Menschen erleben den Totalruin ihres Lebens. Sie verlieren von heute auf morgen ihre Arbeit sowie ihr Hab und Gut.  Dann werden ihnen ihre Kinder auf tragische Weise durch den Tod genommen,  und sie selbst werden unheilbar krank und haben auch  den Tod vor Augen. Das sind dann  fürwahr „Hiobsbotschaften“, die als solche zu einem geflügelten Wort wurden für Schicksalsschläge von unvorstellbarem Ausmaß. Sie sind zeitlos-universal, sie fanden und finden leider immer wieder so oder ähnlich statt. Wir aber können es nicht verstehen, fragen verzweifelt nach dem „Warum?“ und „Warum ich?“ und „Womit denn verdient?

So auch der Hiob des Alten Testaments, der sich  - exakt mit diesen Verlusterfahrungen -  von Gott ungerecht behandelt und gestraft fühlte. Und so haderte er mit seinem Gott, aber auch mit seinen Freunden, die sein Schicksal nur als Strafe für begangene Schuld verstehen konnten . 

Das Buch von Lorenz Schlimme „Hiob- Bewährung im Leid“ erzählt in Nachdichtung und Kommentierung diese spannende  Geschichte der Auseinandersetzung Hiobs mit seinen Freunden und mit seinem Gott, an deren Ende Hiob es mit Gottes Hilfe schafft, dieses unsagbare und nicht verstehbare Leid als von Gott ihm zugedacht anzunehmen und nicht weiter zu hinterfragen. Er macht die wichtige Glaubenserfahrung, dass unser leidvolles Schicksal nur uns Menschen so rätselhaft erscheint, von  Seiten Gottes aber ein sinnvolles Handeln darstellt. Hiob hat sich im Leid, im Ertragen des Leids bewährt und wird ganz am Ende von Gott dafür belohnt. Das Leben beginnt für ihn noch einmal aufs Neue. Es wird alles wieder gut……!